Wir spielen ein Märchen nach den Gebrüdern Grimm:

 

Ein Königspaar wünscht sich nichts sehnlicher als ein Kind. Als es endlich so weit ist, gibt der König voller Freude ein Fest und möchte dreizehn Feen einladen. Da er allerdings nur zwölf goldene Teller hat, muss eine zu Hause bleiben. Die eingeladenen Feen wünschen der Königstochter Tugend, Schönheit und vieles mehr, doch da kommt voller Wut die dreizehnte Fee herein und belegt die Prinzessin mit einem Fluch, der sie an ihrem fünfzehnten Geburtstag an einer Spindel stechen und sterben lassen soll. Doch die zwölfte Fee mildert den Fluch und lässt sie lediglich in einen hundertjährigen Schlaf fallen. Der König lässt alle Spindeln im Reich verbrennen - trotzdem trifft die Königstochter an ihrem fünfzehnten Geburtstag eine alte Frau an einem Spinnrad. Sie ist neugierig, sticht sich aber an der Spindel und fällt in einen hundertjährigen Schlaf - und mit ihr der komplette Hofstaat. Um das Schloss wächst eine riesige Dornenhecke. Als hundert Jahre vorbei sind, gelingt es einem Prinzen, zu ihr durchzudringen. Er küsst sie wach. Das ganze Schloss füllt sich wieder mit Leben und der Prinz und Dornröschen heiraten.

 

Premiere ist am 14. März 2020 um 15.00 Uhr im Zentrum in Obertrum. >> ABGESAGT!! <<

 

weitere, bereits fixierte öffentliche Aufführungen:

15. März 2020 in Obertrum >> ABGESAGT!! <<

22. März 2020 in Schärding >> ABGESAGT!! <<

14. Juni 2020 in St. Marienkirchen

2. August 2020 in Straßwalchen (2 Aufführungen beim Straßenfest)

13. September 2020 in Großgmain (2 Aufführungen beim Kinderfest im Freilichtmuseum)

27. September 2020 in Tegernbach

14. November 2020 in Aurolzmünster